Äthiopien begrüsst das neue Jahr 2012

Äthiopien begrüsst das neue Jahr 2012

Hierzulande ist noch Spätsommer. Die Tage werden kürzer, die Nächte länger. Es folgt der Herbst, der rasch in den kalten Winter übergeht.

Anderswo passiert das Gegenteil. Jedes Jahr freuen sich Menschen in Äthiopien, wenn der Sommer/Frühling beginnt. Die 3-monatige Regenzeit ist vorbei, draußen wird es wärmer und die Natur erwacht.

Äthiopien hat eine eigene Zeitrechnung, den äthiopischen Kalender. In Äthiopien gilt der julianische Kalender.

Ein Jahr gliedert sich in zwölf Monate zu je 30 Tagen und einen Monat zu je 5 bzw. 6 Tagen (Schaltjahr). Insgesamt umfasst ein Jahr 13 Monate.

Der Jahreswechsel/neues Jahr fällt je nach Schaltjahr auf den 11. September oder 12. September. Dieses Mal feiert das Land das neue Jahr am 12. September.

Das neue Jahr folgt dem Meskel Fest, bei dem am 26. und 27. September die Auffindung des Kreuzes Jesus durch Königin Helena gefeiert wird.

Zu dieser Zeit blühen im ganzen Land die gelben Meskel Blumen (Adey Abeba). Volles Farbenspiel und die Veränderung in der Natur lässt das Land vielfältig und abwechslungsreich erscheinen.

Äthiopien ist bunt an Kultur, Kulinarik und Brauchtum. Wer das Außergewöhnliche und Besondere sucht, eine Bühne des besonderen Geschmacks, der sollte authentische äthiopische Gerichte probieren.

Klima und Kräuter sind im Wandel: heutzutage wächst fast alles in jedem Land, jeder Region und bieten sich alle Ingredienzien für Gesundheit und Wohlbefinden.

In der äthiopischen Küche findet sich für jeden Geschmack etwas – ob man Fleisch, vegetarisch oder vegane Gerichte sucht. Dabei können ganz einfach eigene Kombinationen, Zutaten der einen Region und verschiedene Rezepte anderer Länder gemeinsam aufgetischt werden. Eine neue Esskultur mit typischen Zutaten führt zur Kreation eigener neuer Rezepte.

Stöbern Sie im Buch „Ostafrikanisch Kochen – Gerichte und ihre Geschichte“ und entdecken Sie die Vielfalt dieser großartigen Esskultur.

Fastenzeit

Wir sind in der Fastenzeit: Die Fastenzeit ist eine Vorbereitung auf das Fest, auf die Auferstehung Jesu von den Toten zu Ostern und dient als Erinnerung an Jesus, der 40 Tage fastete. Daher gilt eine 40-tägige Fastenzeit in Erwartung und als Vorbereitung auf das Osterfest.

Warum fastet man?

Es gibt nicht nur religiöse Gründe für die Fastenzeit. Durch das Fasten sollen Gläubige dem Gott nicht nur näher kommen, es steht auch die Gesundheit im Vordergrund. Also bestimmte Gewohnheiten wegzulassen oder das körperliche Immunsystem zu stärken.

Das Fasten betrifft Körper, Geist und Seele. Zur Ruhe zu kommen und sich auf sich selbst zu besinnen.

In Äthiopien dauert die Fastenzeit 55 Tag (12. Februar bis 8. April 2018), da die Samstage und Sonntage nicht als Fastentage gezählt werden.

Viele freuen sich jedes Jahr auf die Fastenzeit, da die speziellen Gerichte sowohl Körper als auch Geist entlasten.

Äthiopisches Essen ist wie ein buntes Nebeneinander von verschiedenen Geschmacksrichtungen: Ob sauer, würzig oder scharf, durch die Vielzahl an Gewürzen entstehen wunderbar feine Aromen.

Heutzutage gehört das Fasten zum modernen Lifestyle. Ob man fastet oder sich vegan ernährt, man benötigt Zeit, um auf die Inhaltsstoffe zu achten und mit natürlichen Zutaten zu kochen.

Entdecken Sie die vielfältige und köstlichen, kulinarischen Spezialitäten der Äthiopischen Küche. Ob für die Fastenzeit oder einfach so zum geniessen.

Rezept-Tipps

Vielleicht kann ich Ihnen mit diesen äthiopischen Rezepten aus meinem Buch Ostafrikanisch kochen, Gerichte und ihre Geschichte (Verlag die Werkstatt) Lust auf das Heilfasten machen:

  • Sesam mit Peperoni auf Seite 144 bzw. 139
  • Fisch mit Kurkuma, Seite 134

Gehen Sie gestärkt durch die Fastenzeit!

Ostafrikanische Kultur

Ostafrika lässt sich hinsichtlich seiner natürlichen Voraussetzungen kaum in ein einheitliches Schema fassen – weder hinsichtlich des Klimas noch hinsichtlich der Flora und Fauna.

(mehr …)

Alles Gute für das neue Jahr / Happy Ethiopian New Year / Melkam addis amet

Alles Gute für das neue Jahr / Happy Ethiopian New Year / Melkam addis amet

Hierzulande sagt der Sommer leise Servus, morgens wird es kühler, der Herbst kommt! Der September ist da.

In Äthiopien beginnt das neue Jahr am 11. bzw. am 12. September. Im äthiopischen Kalender werden die Jahre nach den Evangelisten benannt. Kommender Neujahrstag ist Markus gewidmet. Nach der dreimonatigen Regenzeit ist der Frühling da. Die schönsten Monate im Jahr. Überall auf den Feldern wachsen gelbe Blumen (Adey Abeba) und überall grünt und blüht die Vegetation.

(mehr …)

Gesegnete und frohe Ostern! Mälkam Fasika

Die Feiertage bestimmen sich in Äthiopien nach dem julianischen Kalender. Sie finden nach gregorianischem Kalender nicht immer am selben Tag im Jahr statt. In diesem Jahr 2017 findet Ostern sowohl im julianischen als auch im gregorianischen am selben Tag (8. Miazya 2009 bzw. 16. April 2017) statt.

(mehr …)