Seite auswählen

Wir sind in der Fastenzeit: Die Fastenzeit ist eine Vorbereitung auf das Fest, auf die Auferstehung Jesu von den Toten zu Ostern und dient als Erinnerung an Jesus, der 40 Tage fastete. Daher gilt eine 40-tägige Fastenzeit in Erwartung und als Vorbereitung auf das Osterfest.

Warum fastet man?

Es gibt nicht nur religiöse Gründe für die Fastenzeit. Durch das Fasten sollen Gläubige dem Gott nicht nur näher kommen, es steht auch die Gesundheit im Vordergrund. Also bestimmte Gewohnheiten wegzulassen oder das körperliche Immunsystem zu stärken.

Das Fasten betrifft Körper, Geist und Seele. Zur Ruhe zu kommen und sich auf sich selbst zu besinnen.

In Äthiopien dauert die Fastenzeit 55 Tag (12. Februar bis 8. April 2018), da die Samstage und Sonntage nicht als Fastentage gezählt werden.

Viele freuen sich jedes Jahr auf die Fastenzeit, da die speziellen Gerichte sowohl Körper als auch Geist entlasten.

Äthiopisches Essen ist wie ein buntes Nebeneinander von verschiedenen Geschmacksrichtungen: Ob sauer, würzig oder scharf, durch die Vielzahl an Gewürzen entstehen wunderbar feine Aromen.

Heutzutage gehört das Fasten zum modernen Lifestyle. Ob man fastet oder sich vegan ernährt, man benötigt Zeit, um auf die Inhaltsstoffe zu achten und mit natürlichen Zutaten zu kochen.

Entdecken Sie die vielfältige und köstlichen, kulinarischen Spezialitäten der Äthiopischen Küche. Ob für die Fastenzeit oder einfach so zum geniessen.

Rezept-Tipps

Vielleicht kann ich Ihnen mit diesen äthiopischen Rezepten aus meinem Buch Ostafrikanisch kochen, Gerichte und ihre Geschichte (Verlag die Werkstatt) Lust auf das Heilfasten machen:

  • Sesam mit Peperoni auf Seite 144 bzw. 139
  • Fisch mit Kurkuma, Seite 134

Gehen Sie gestärkt durch die Fastenzeit!