äthiopisches neues jahr 2011

Alle Jahre wieder feiern die Äthiopier den Jahreswechsel

Mälekam addis amät – ENQUTATASH – Happy Ethiopian New Year 2011

Äthiopien blickt auf eine jahrtausendealte Tradition zurück. Das Land hat eine eigene Zeitrechnung, den äthiopischen Kalender. In Äthiopien gilt der julianische Kalender. Der Kalender ist im Vergleich zum gregorianischen Kalender um knapp sieben Jahre und neun Monate zurück. Ein Jahr gliedert sich in 12 Monate zu je 30 Tagen und einen Monat zu 5 bzw. 6 Tagen (Schaltjahr). Insgesamt umfasst ein Jahr 13 Monate.

Neujahr fällt je nach Schaltjahr auf den 11. September oder auf den 12. September.

Äthiopien hat eine bunte Kultur mit verschiedenen Ethnien, Sprachen, eigenartigem Alphabet, Kalendersystem, traditioneller Kunst, Kostümen und Küche.

Daneben gehören verschiedene Bräuche, je nach Regionen, zur vielfältigen Kultur.

Zum Jahreswechsel verkleiden sich Mädchen, gehen durch die Straßen und singen an den Haustüren. Zum neuen Jahr färben sich die Felder in gelben Farben – ein Zeichen dafür, dass der Frühling gekommen ist. Die „Adey Abeba“ Blume ist ein Symbol des Neuen Jahres.

Meskel-Fest

Millionen von Menschen feiern Meskel jedes Jahr im ganzen Land. Die Feierlichkeiten finden am 26. und 27. September statt. Es wird in Erinnerung an die Auffindung des Kreuzes Jesu durch die Kaiserin Helena, die Mutter Kaiser Konstantins, gefeiert.

Am 26. September werden während der Feier Holzhaufen errichtet, Menschen versammeln sich auf dem Festplatz rund um den Holzhaufen und das große, mit den Adey Abeba (gelben Blumen) geschmückte Kreuz.

Das Meskel-Fest wurde von der UNESCO im Jahr 2013 als immaterielles Kulturerbe bestätigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*